Schlagwort-Archive: notfallhilfe

> bis zu 2.500€ Projektförderung! | Neuauflage #KulturhilfeSH | keine Mitgliedschaften erforderlich

Wirklich gute Neuigkeiten – bitte weitersagen!
 

Die #KulturhilfeSH geht in eine neue Runde – ab sofort mit einer höheren Fördersumme (bis zu 2.500€) und weniger Einschränkungen für die Beantragung!

Die Förderung wird zukünftig geteilt in einen Projektfonds und einen Nothilfefonds.

Über den Projektfonds kann jede(r), der/die hauptberuflich kreativ-, kunst- oder kulturschaffend tätig ist bis zu 2.500€ beantragen. (Bis zum 31. August 2020)
Wichtig dabei: Der Nachweis der hauptberuflichen Tätigkeit ist nicht mehr abhängig von einer Mitgliedschaft bei der KSK oder dem BBK. Andere berufsständige Vereinigungen, Belege des Finanzamts o.Ä. können ebenso geltend gemacht werden.
Hier gehts direkt zum Projektfonds-Antrag:
Kreativ-, Kunst- oder Kulturschaffende, die die Voraussetzungen für den Projektfonds nicht erfüllen können kleinere Fördersummen aus dem Nothilfefonds beantragen.
Hier gehts direkt zum Nothilfefonds-Antrag:
Hier die FAQ:

Zuschuss für Studierende in Notlagen

Liebe Studierende,

ab heute könnt Ihr, wenn Ihr durch die Corona-Pandemie in finanzielle Not geraten seid, einen Antrag auf Überbrückungshilfe stellen. Ihr könnt so bis zu 1.500  Euro in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses erhalten.

 
siehe hier: „Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Zuschüssen für Studierende“

Auf der Webseite findet Ihr viele Informationen zur Überbrückungshilfe, z.B. wer Hilfe erhält oder welche Dokumente benötigt werden. Den Link zum Portal, auf dem der Antrag gestellt werden kann, findet ihr dann auch auf der Webseite.
Hinweis: Aus technischen Gründen können die Anträge aber erst ab 25. Juni 2020 bearbeitet, geprüft und Auszahlungen veranlasst werden.


Offizielle Mitteilung zur Überbrückungshilfe: 

Viele Infos zur Überbrückungshilfe: 

Bitte weitersagen!

Kreative Blüten in der Krise / Gutes Tun, BAK-SH (Berufsverband Angewandte Kunst Schleswig-Holstein)

„Der Berufsverband Angewandte Kunst Schleswig-Holstein hat eine Online-Ausstellung ins Leben gerufen, in der im monatlichen Wechsel jeweils zehn Künstler ihre Werke zeigen, die unter dem Eindruck der Corona-Krise entstanden sind. Ein Teil des Erlöses kommt Mitgliedern in finanziellen Notlagen zugute.“

KN Artikel, 03. 06.2020

Link zum Artikel

***

Gutes Tun, BAK-SH (Berufsverband Angewandte Kunst Schleswig-Holstein)

GUTES TUN – limited editions

Der Berufsverband Angewandte Kunst Schleswig-Holstein ist ein Zusammenschluss von Künstler*innen (…). Sie präsentieren ihre hochwertigen Produkte in eigenen Ateliers, auf Ausstellungen, Märkten und Messen. In der Corona-Krise ist dieser Markt zusammengebrochen und wir müssen andere Wege gehen.

Hier finden Sie limitierte Editionen, die in und für die besondere Situation entstanden sind. Unikate mit einer Botschaft, einem guten Wunsch, einer kreativen Idee, mit denen wir Ihnen, und Sie uns, etwas Gutes tun. Vom Verkauf gehen mindestens 10% in den Sozialfond des BAK, aus dem wir Notlagen in den eigenen Reihen abfedern können.

Nicht nur in Krisenzeiten brauchen wir Solidarität. Wir danken allen, die uns immer und besonders jetzt unterstützen! Wir wollen aber nicht nur die Hand aufhalten sondern uns auch in unserer Gemeinschaft füreinander einsetzen.

Die Künstler*innen geben einen Anteil ihres Erlöses in den Sozialfond, der unter dem Stichwort GUTES TUN in unserem Förderverein eingerichtet ist. Mitglieder in finanziellen Notlagen können hier unbürokratisch und schnell Unterstützung erhalten.

Förderverein Kunsthandwerk Schleswig-Holstein e.V.
Vorsitzender Bernd Hinsching
FoerdervereinKHW.SH[at]web.de
www.foerderverein-kunsthandwerk.de
IBAN DE40 2003 0000 0084 0305 02 | BIC HYVEDEMM300

Spenden willkommen!